Haleakalā von Paia – Meer bis 3055m

Eine epische Rennradtour auf der längsten durchgehenden asphaltierten Strecke der Welt. In ein Quäntchen mehr als 3000m von Radklettern mit ungefähr 56km auf dem Weg nach oben, und danach auch 56km zurückfahren.

Lage und Gelände

Auf der hawaiianischen Insel Maui gibt es drei interessante Radtouren: die West Maui Schleife, eine 75-Meilen-Fahrt mit der wundersamen Landschaft von Nordwest Maui (und einigen schwer befahrenen Autobahnen mit guten Seitenstreifen); das ‘Road to Hana’ (die Straße nach Hana), eine malerische, hügelige Fahrradroute um dem Nordosten der Insel zur Stadt Hana; und der Aufstieg auf den Gipfel des Haleakala, der 3.000 m hoch ist und man fängt die Tour genau am Meer an.

Da wir gezwungen waren, geschäftlich auf Hawai’i zu fahren (ganz am Anfang der Radsaison 2018), war es nur passend, dass wir den Haleakala-Anstieg bewältigen mussten; nach den Reiseführern, der längste asphaltierte Aufstieg der Welt. Diese Radtour führt uns so hoch wie einige Alpenpässe, aber anstatt von einem Bahnhof bei der Hälfte der Höhe zu starten, muss man klettern … und klettern … die ganze Erhabenheit. Kein Antrieb von dem Weg einen Hügel hinunter, um dir beim nächsten Aufstieg zu helfen. Der einzige Weg führt nach oben.

Die Radtour hat eine weitgehend konstante Steigung, abgesehen von einigen kurzen steilen Abschnitten nahe dem Anfang und ganz am Ende. Keiner nähert sich alpinen Niveaus oder Längen. Diese ist eine Radtour der Ausdauer, nicht purer Steigfestigkeit. Wenn Sie eine Woche lang auf Meereshöhe am Strand gesessen haben, werden Sie die dünne Luft bemerken, wenn Sie höher fahren. Trotz 3000m stellten wir fest, dass sie keine großen Herausforderungen darstellte. Sie verursachte nur eine Verringerung der Kraft und gelegentlich fühlten wir uns etwas langsam (sowohl beim Steigen als auch beim Denken).

Die Höhe wirkt sich auf die Menschen unterschiedlich aus. Seien Sie sich bewusst, dass man auf dieser Radtour sehr schnell hochsteigt. Es ist wichtig, genug Nahrung, Wasser und – am wichtigsten – zusätzliche Kleidung zu tragen. An der Spitze ist es mindestens 15C kälter als am Boden, und wenn man durch die Wolkendecke aufsteigt oder absteigt, kann diese Temperatur weiter sinken und dich nass machen. Wir hatten einen herrlich sonnigen Tag, aber trugen lange Handschuhe und Hüte für den größten Teil des Abstiegs.

Radstrecke

Ausgehend vom Meer – Stadt Paia

Wir begannen unseren Tag in der Stadt Paia am Nordufer von Maui, wo der Pazifische Ozean nur wenige Meter entfernt liegt. Ein mittelgroßer öffentlicher Parkplatz befindet sich direkt am Highway 36. Wenn Sie bei Sonnenaufgang anfangen, findet man ihn leer, und Sie können Autos den ganzen Tag kostenlos dort parken. Er fängt an, sich später am Tag zu füllen, wenn die Touristen die Stadt erreichen. Er ist am Abend, als wir zurückkamen, fast voll, (falls jemand kommt, um Sie abzuholen …).

Vom Parkplatz biegen Sie rechts ab und dann wieder rechts auf die Baldwin Avenue. Diese Straße führt direkt aus der Stadt in Richtung Haleakala.

Die Navigation ist ziemlich einfach mit ein paar wichtigen Wendungen, die Sie nehmen sollten, und eine Wendung, die Sie nicht sollten. Folgen Sie weiter Baldwin – es wird zu einer zweispurigen Autobahn (eine in jede Richtung) mit einem Seitenstreifen mit variabler Breite. Wenn Sie unserem Rat gefolgt sind und bei Sonnenaufgang angefangen haben, werden Sie sehen, wie die Sonne vor Ihnen aufgeht und Sie im orangen Morgengrauen badet.

Genießen Sie das Gefühl. Ziehen Sie Energie aus dem schönen Grün um Sie herum, während Sie sich sachte nach oben winden.

Lassen Sie sich nicht von dem großen Haufen von Haleakala in der Ferne abschrecken. Es sieht tatsächlich täuschend klein wegen der stetigen, flachen Neigung seiner Seiten aus. Es ist nicht klein.

Sie werden einen Wegweiser für Haleakala entdecken, der Sie von dieser Straße rechts in die Haliimaile Road führt. NEHMEN SIE DIESE ABBIEGUNG NICHT. Sie wird Sie auf eine Autobahn bringen, die Ihnen und den Fahrern keinen Spaß machen wird. Fortfahren auf der Baldwin Avenue.

Pause Stopp 1 – Makawao

Bei 488 m Höhe und 11,5 km Länge bietet Makawao die erste Anlaufstelle für Wasser und Nahrungsmittel in Form des Rodeo General Store. Es gab hier Toiletten auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Ladens, die eine Art Mobile Toilettenkabinen sind. Sobald Sie Ihre Aktivitäten in der Stadt beendet haben, fahren Sie in der gleichen Richtung wie zuvor weiter, auf den großen Hügel, der vor Ihnen herausfordernd liegt. Hier stößt man auf den ersten der beiden erwähnten steileren Abschnitte, aber es dauert nicht sehr lange. Erfrischt nach Ihrer Pause kämpfen Sie sich durch einfach hoch und Sie werden sich im Nu auf “flachem” Gelände befinden und können die Aussicht auf Ihr Ziel bewundern.

1,5 km nach diesem steilen Abschnitt (ca. 13,5 km der Fahrt) beginnt die kritische Navigation.

Stellen Sie sicher, dass Sie rechts in die Hanamu Road einbiegen, die einen kleinen Wegweiser für Haleakala hat – laut West Maui Cycles sind sie von einem professionellen Rennen übrig geblieben. Es ist ziemlich offensichtlich, wenn Sie darauf achten, also bleiben Sie wachsam nach dem steilen Abschnitt. Sie haben ein kurzes Nachlassen vom Steigen, wegen eines leichten Abstiegs – Sie können diese Geschwindigkeit des Abstiegs für sich nützen, um wieder aufzusteigen, aber passen Sie auf die Rüttelschwellen auf. Am Ende dieser Straße biegen Sie links ab (folgen Sie dem Wegweiser für die ‚Elite‘ Fahrten), auf einem minderwertigen Belag in einem Wald. Ein kurzer Abschnitt auf dieser kurvenreichen Strecke bringt Sie zum Highway 377, wo Sie wieder links abbiegen (bergauf). Wenn Sie auf diesem Abschnitt absteigen, öffnet sich der Blick auf Haleakala, wo Sie wieder über Ihre Lebensentscheidungen nachdenken können.

Das Ziel ist jetzt näher. Und größer. Bei gutem Wetter können Sie die Observatorien auf dem Gipfel sehen. Da gehen Sie hin …!

Pause Stopp 2 – Kula

Fahren Sie weiter auf dem Highway 377 bis zur nächsten Pause bei Kula (~ 22 km und 955 m), wo Sie im Geschäft der Kula Lodge überteuertes Wasser kaufen können.
Es gibt hier Toiletten, die einen Code benötigen, den das Personal der Lodge nach dem Kauf des erwähnten überteuerten Wassers geben.
Sie werden hier auch großen Gruppen von ‘unechten’ Radfahrern begegnen, die mit einem Bus an der Spitze von Haleakala abgesetzt wurden und nur mit der Rad Abwärts fahren wie (nochmal) eine Passagiere. Ihr nächster Pause Stopp ist weitere 1.000 m und 22 km entfernt.

Haleakala-Nationalpark

Weniger als 2 km von Kula entfernt, vorbei an einigen Obstständen, erscheint die Wendung nach links zum Haleakala National Park. Es ist ein herrliches Gefühl. Allerdings … dann gucken Sie Ihren Garmin an und realisieren, dass Sie nur 1km hochgestiegen sind. Das ist ein Drittel des Weges.
Was folgt, ist 1000m Aufstieg über 20km auf einer Reihe von breiten Serpentinen, während die Insel sich vor Ihnen öffnet. Dieser Abschnitt ist der wahrscheinlichste Ort, um auf dem Weg nach oben oder unten auf Wolken zu treffen.

Überqueren der Halbdistanzmarke bei 5.000 Fuß

Am Ende dieser langen Serpentinen erreichen Sie den Stand, wo Sie sich von $12 pro Fahrrad für ein Ticket trennen können. Sie können ein Auto voll von Leuten für $25 hinfahren, aber wir sind in den USA, also denke ich, dass das ein halsabschneiderischerer Preis für ein umweltfreundliches Transportmittel ist, als Sie erwarten würden.

Pause Stopp 3 – Besucherzentrum

Es gibt keine Dienstleistungen am Parkeingang: Dafür muss man noch etwas weiter fahren. Kurz nach 7.000 Fuß Höhe erscheint das Besucherzentrum. Dies ist der letzte Stopp, und an dieser Stelle sind noch ca. 850m zu überwinden, ungefähr 15km. In den Toiletten finden Sie eine gefilterte Wasserversorgung, wo Sie Flaschen nachfüllen können. Normalerweise würden wir unsere amerikanischen Cousins wegen des Wortes ‘Rastzimmer’ (Restroom) verspotten, aber in diesem Fall möchten Sie sich vielleicht auch ausruhen.

Für den größten Teil des Anstiegs im Park selbst hatten die “betrügerischen” Radfahrer – die mit dem Bus an die Spitze gefahren waren – uns applaudiert für unsere überlegene Willenskraft oder unsere psychische Gesundheit in Frage gestellt. Diejenigen, die sich an Ruhm erfreuen, werden die Erfahrung des Besucherzentrums genießen, denn die Autofahrer und Passagiere, die an Ihnen vorbeifuhren (während Sie früher den Hügel hinaufgekeucht sind), ergänzen Ihre Standhaftigkeit und Fitness. “Danke, aber wir sind noch nicht da”.

An diesem Punkt des Anstiegs befinden wir uns oberhalb der Baumgrenze und die Vegetation wird immer spärlicher. Einige Sachen beginnen sich in der dünneren Luft hier oben schwerer anzufühlen, aber es war nicht so schlimm. Lange Serpentinen führen vor Ihnen weiter bergauf, inzwischen weit über den Wolken. Die Straße hat hier üblicherweise lange Abschnitte mit Rückenwind, gefolgt von einer kurzen Kurve mit Gegenwind, ein großartiger Triumph der Straßenplanung für Radfahrer. Diese Sequenz hilft Ihnen auch, Ihren Abstieg zu verlangsamen, so dass Sie nicht ständig die Hände auf der Bremse halten müssen.

Der Gipfel

Wenn Sie das Schild sehen, das “Summit 2mi” zeigt, fühlt es sich prächtig an. Das Ende ist metaphorisch, falls nicht wörtlich, im Sicht.

Die Straße von hier ist größtenteils gerade (mit einer kurzen Serpentine) bis zu einer letzten Rank. Die Rückkehr bietet einen letzten Blick runter, wo der Fuß des Vulkans mit den West Maui Bergen, die von hier winzig aussehen, in der Ferne liegt.

Nach einer letzten Kurve, wenn man zurückblickt, ist der Höhengewinn klar. Manchmal fühlt es sich an, gleichwie Sie von der Spitze der Welt hängen.

Vor Ihnen zeigt sich die letzte Hürde. Der Gipfelbereich ist sichtbar. Versteckt um diese Ecke sind zwei Sachen – ein abschließendes Besucherzentrum (das wir Ihnen empfehlen zu umgehen und auf dem Rückweg zu besuchen, wenn es nötig ist), und eine zunehmende Steigung für den letzten Aufstieg zum Gipfel.

Motivieren Sie sich durch die sich öffnenden Gipfelgebäude und drängen Sie sich nach oben. Um die Ecke explodiert die mittlerweile vertraute schwarze Lavalandschaft in Rot-, Braun- und Grautönen, während die volle Schönheit von Haleakala offenbart wird.

Wenn Sie auf dem Parkplatz am Gipfel ankommen, haben Sie noch Weiteres zu tun. Fahren oder schieben Sie Ihr Fahrrad die letzte Höhe hinauf (oder steigen Sie die Stufen hinauf) für ein Bild mit dem Gipfelzeichen.

Geschafft!

Stellen Sie sich darauf ein, auf dem Gipfel einige Fragen zu beantworten: “Wie lange haben Sie gebraucht?” “Wo haben Sie angefangen?” “Sind sie verrückt??”

Genießen Sie die Aussicht, bevor Sie den nächsten Teil beginnen. Ziehen Sie Ihre Handschuhe und vielleicht einen Hut an, und bestimmt eine winddichte Jacke.

Die Abfahrt

Jedes Jahr fahren mehr Menschen den Haleakala hinab als mit dem Fahrrad hinauf, wegen der Busse von „Moglern”. Der Abstieg ist eine fast 60 km lange, sanfte Serpentinenstraße, mit einer vernünftigen 7% Steigung. Menschen mit wenig oder gar keiner Erfahrung machen den jeden Tag und überleben – lassen Sie sich nicht von den Motorradhelmen erschrecken, die die Tourbus-Leiter verteilen.

Es gibt jedoch drei Dinge zu beachten: a) man muss sicherstellen, dass man genug Schichten trägt, um warm zu bleiben – sogar wenn es sonnig aussieht, wird man durch die Wolkenschicht hindurchfahren und es wird kalt werden; b) Der Wind und die sanfte Neigung bedeuten, dass man die Geschwindigkeit nicht sehr schnell aufnimmt, also schonen Sie die Bremsen (und Ihre Hände), wenn Sie sie brauchen, ziehen Sie sie nicht den ganzen Weg hinunter; c) Sie werden müde sein, und die dünne Luft macht Sie dümmer als normal – nehmen Sie sich mehr Zeit in den Ecken und überstürzen Sie die Abfahrt nicht.

Wir haben nicht viel auf der Abfahrt angehalten, so dass es keine Bilder gibt, bis zum Ende am Strand von Paia, als die Sonne unterging. Genießen Sie die Fahrt zurück nach unten. Es dauerte 90 Minuten inklusive ein paar Stopps für mechanische Probleme und Toilettenpausen.

Video der Fahrt

Wenn dieser Blog Sie nicht ermutigt hat, diese Radtour auszuprobieren, dann sehen Sie sich hier eine Videozusammenfassung an (von einem Garmin Virb 360):

Leave a Reply